Gästebuch: Bitte meldet Euch!

 

Paulinerinnen und Pauliner, wir freuen uns über Eure Nachrichten, Kommentare und Hinweise. Besonders interessiert sind wir logischerweise an  Neuigkeiten aus der jeweiligen Korona, an ladungsfähigen Adressen und besonderen Ereignissen. Also scheut Euch nicht und greift in die Tasten - oder zur Feder! Danke

Kommentare: 20
  • #20

    Christian Haase (Sonntag, 10 November 2019 14:40)

    Ich vermisse einen Eintrag zur Bardophonia, der ich seit der Mitte der Sechziger Jahre angehöre.
    Wikipedia schreibt zu diesem Schülergesangsverein folgendes:
    Die Geschichte des Vereins kann weitgehend auf Basis der ganz überwiegend erhaltenen, sogenannten Kladden, also Chronikbüchern, nachvollzogen werden. Der GGV Bardophonia wurde demnach am 18. Dezember 1858 von sieben Schülern am Gymnasium Paulinum in Hiltrup als (nie eingetragener) Gesangsverein gegründet. Zweck des Vereins war nach den Statuten die Pflege des mehrstimmigen Männergesangs und der Gemütlichkeit. Zwar war der Verein von Anfang an farbentragend, das Selbstverständnis einer Schülerverbindung entwickelte sich allerdings erst langsam. Die Farben rühren vielmehr von der Tradition der Abiturfarben des Gymnasiums Paulinum her. Dort tragen die einzelnen Abiturjahrgänge bis heute Bänder und Pennälermützen mit einer jeweils eigenen, normalerweise dreifarbigen Farbkombination. Die Farben der Bardophonia sind aus dem gold-rot-weißen Stadtwappen der Stadt Münster übernommen.
    Im Laufe der Jahre gab es Phasen der offiziellen Anerkennung der Bardophonie durch die Schulleitung des Gymnasiums Paulinum, genau wie vereinzelt offizielle Untersagungen ("Verbote") des Vereinsbetriebs. Die Aktivenzahl schwankte dementsprechend erheblich, so dass der Aktivenbetrieb mindestens in den 1980er Jahren einmal eingestellt werden musste. Im Jahr 1995 fand danach eine sogenannte Wiederbegründung, d. h. eine Wiederaufnahme des Aktivenbetriebs statt, später auch offiziell als Schülerverbindung. Obwohl der Bezug zum Paulinum wie auch die geistige Verbindung zur Katholischen Kirche auch in der aktuellen Satzung aus den 1990er Jahren festgeschrieben ist, existiert heute eine schul- und konfessionsübergreifende Aktivitas.
    Die Bardophonia ist aufgrund seines Selbstverständnisses immer dachverbandsfrei geblieben. Durch wenig formale Strukturen - sicher auch bedingt durch das Fehlen eines festen Sitzes bzw. eigenen Hauses - existiert keine förmlich festgelegte Finanzierungsstruktur des Vereins, wie sie bei Studentenverbindungen in Form der jährlichen Beitragszahlungen durch die Alten Herren existiert. Finanziert wird der Verein durch Spenden und eigene Beiträge der Aktiven wie Umlagen bei Veranstaltungen, seit 2003 auch durch geringe Mitgliedsbeiträge.

  • #19

    Christian Haase 68 (Freitag, 08 November 2019)

    Nächster Klassenstammtisch der Abiturientia 68 am 22.1.2020 11.00 Uhr Marktcafe am Dom Münster

  • #18

    Karsten Kassebeer (Dienstag, 05 November 2019 15:40)

    Hallo, vielen Dank für diese Seiten; einem link auf der Suche nach Theo Niester folgend finde ich diese website. Interessant, wie einen trotz all der Jahre (Abi 83) die "alten" Gefühle manchen Lehrern gegenüber erneut einnehmen - ich zolle Respekt z.B. Theo Niester oder Hans Wegmann gegenüber, letzterer notorisches zu-spät-Kommen in der Oberstufe gelassen mit "muss wohl noch Minnedienste leisten" hinnehmend, denke gerne an Norbert Weismüller (Zitat " - mit EINEM 's' - kommt von weise " / "Kinners, gestern auf dem Elternsprechtag hat mich eine Mutter mit Dr. Tarzan angesprochen") , befallen mich nach wie vor Beklemmungen, wenn ich an Latein bei Clemens Konermann denke. - Falls Ihr ergänzen könnt/wollt: auf der Seite der Abiturientia 1983 fehlen mein langjähriger Banknachbar Jörg Aschpurwis sowie auch mein Name - vielen Dank und viele Grüße Karsten Kassebeer

  • #17

    Martin Freytag (1982) (Samstag, 23 Februar 2019 09:48)

    Hallo,

    dem Dank für die gelungene Homepage schließe ich mich an.
    Für alle (Religions-)Lehrerinnen und Lehrer unter Euch sowie
    für alle Interessierten:
    Ich habe zusammen mit Eugen Drewermann ein Jesus-Buch herausgebracht:
    "Das Geheimnis des Jesus von Nazareth".
    Tantiemen des Buches gehen ausschließlich an Herrn Drewermann
    und werden von ihm zum größten Teil für Projekte in Afrika und Indien
    verwendet.

    Euch allen, wo auch immer Ihr in der weiten Welt seid,
    ganz herzliche Grüße
    Martin Freytag

  • #16

    Ulrich Warnecke (1962) (Freitag, 22 Februar 2019 18:54)

    Im Gedächtnis geblieben sind mir einige Sprüche und Versprecher aus meiner Schulzeit.
    Ignaz Pollmüller pflegte im Deutschunterricht stets relativierend zu sagen: „Offensichtlich - wie es scheint.“
    Franz Homoet lehrte uns: „Kunst ist zum Betrachten, nicht zum Bequatschen da.“ (Da gebe ich ihm auch heute noch aus vollster Zustimmung recht.)
    Helmut Führer (Mathe-Lehrer) schrieb als „Motto“ auf ein Aufgabenblatt: „ Ist es auch Sch…., so hat es doch Methode.“
    Mein späterer Mathe-Lehrer Heinrich Beuckmann fragte mich vor dem Abitur, was ich studieren wolle. Ich antwortete: „Mathematik“. - Beuckmann: „Glauben Sie wirklich, dass Sie das schaffen werden?“ worauf ich entgegnete: „Wieso? Sie haben es doch auch geschafft.“ (Ich war später Co-Autor von 37 Mathe-Lehrbüchern.)
    Auf der Entlassungsfeier der Abiturientia 1962 sprach ein Redner von der „Fides Paula“. Auch das schöne Wort „Tradidation“ kam ihm über die Lippen.

  • #15

    Andreas Deilmann (Sonntag, 19 August 2018 21:08)

    Gibt es eine offizielle Paulinum Flagge ? Und wenn,wie sieht diese aus ?

  • #14

    Norbert Gundt (1967) (Montag, 12 Februar 2018 18:37)

    Schön, dass es inzwischen eine solche hompage gibt, auf der man sich schnell mal Informationen holen und für die man ebenso Informationen weitergeben kann

  • #13

    Dietmar Geiler (1962) (Mittwoch, 22 März 2017 19:21)

    Lieber Hans-Peter Boer, Lieber Siebener-Ausschuss,
    die neue Homepage - eine großartige Leistung. Frisches Design, lesefreundlich, reizt zum Weiterblättern. Glückwunsch und Dank die "Macher".

  • #12

    Thomas J.Kramer (1980) (Mittwoch, 15 März 2017 15:13)

    Lieber Hans-Peter,
    wie wäre es einmal mit einem kleinen Artikel oder Akzent über die sogenannten "Fahrschüler". Es kamen doch immer einige Pauliner aus dem Umland- Senden/Roxel/ Havixbeck- nicht zuletzt Du selbst aus Nottuln! Ich finde, das ist doch mal einer besonderen Würdigung wert, so bist Du wie ich ja in den 9 Schuljahren so rund 90.000 Kilometer zur Schule und zurück gefahren...
    beste Grüße aus Mainz am Rhein
    Thomas

  • #11

    Peter Hagemann (1968) (Freitag, 03 März 2017 07:32)

    Lieber Hans-Peter, werte Mitglieder des Siebener Ausschusses,
    das ist wirklich ein toller Auftritt. Herzlichen Glückwunsch! Einmal aufgrufen, mag man die Webseite gar nicht verlassen und kann nicht aufhören, in den "verschiedenen Ecken" zu stöbern - geradezu wie in einer Bibliothek!

    Ganz herzlichen Dank für die Einrichtung und Pflege.
    Peter Hagemann

  • #10

    KARL HEINZ HOMANN (Montag, 02 Januar 2017 03:23)

    Hallo,
    Ich freue mich diese Seite gefunden zu haben. Mein Abiturjahrgang ist 1961. Ich habe 35 Jahre in Kanada gelebt, wo ich Englische Literatur unterrichte habe. Seit 10 Jahren lebe ich in Mexico, jetzt am Lake Chapala, im Sueden von Guadalajara, Jalisco. Unser Jahrgang trifft sich alle zwei Jahre in Muenster. Unser naechstes Treffen ist am 19. Mai. Ich fliege von hier nach Paris und fahre dann mit einem Mietwagen nach Muenster. Nah dem Treffen fahre ich fuer zwei Wochen im Osten und Sueden in Deutschland herum. Feliz Año Nuevo 2017.

  • #9

    georg.molitor@t-online.de (Dienstag, 29 März 2016 22:53)

    Hallo,
    ich freue mich, dass es jetzt auch die Alt-Pauliner eine Homepage haben und füge meinen Dank an alle Verantwortlichen bei.
    Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, über meine e-Mail-Adresse Infos bzw. die zukünftige Schola Paulina zu erhalten. Oder habe ich da etwas übersehen?
    Außerdem wäre es interessant, Konabiturienten über e-Mail zu kontaktieren. Ist da etwas möglich?
    Liebe Grüße
    Georg Molitor (Abijahrgang 1979)

  • #8

    Birgit Meldal, geb Eylert 1997 (Samstag, 12 März 2016 01:51)

    Lieber Siebener-Ausschuss!

    Danke fuer die Webseite! Viel besser fuer die, die ausgewandert sind! Habt Ihr auch vor, eine Facebook und Twitter Seite zu erstellen? Darueber kriegt man besser alles zeitlich mit. Meine Unis haben das schon lange...

    Ich bestaetige, funktioniert wunderbar auf'm Handy!

    Viele Gruesse aus Cambridge, UK,
    Birgit

    PS: Ueber Tippfehler soll man sich bitte beim Englischen Handy beschwaehren!

  • #7

    Dr. Klaus Reddemann (1975) (Samstag, 13 Februar 2016 13:54)

    Liebe Alte Pauliner, lieber Hans-Peter Boer,
    ich freue mich sehr, dass das mittlerweile doch recht angestaubte Blättchen der "Schola" mit dem gelungenen Internet-Auftritt einen würdigen Nachfolger gefunden hat. Ich habe seit dem Abitur die Nachrichten aus der Schule immer gern gelesen und danke der Redaktion und dem Siebener-Ausschuss für ihr großes Engagement bei kleinem Budget! Ich habe den Eindruck, dass auch dem alljährlichen Farbenfest eine gewisse Renovierung gut täte, sodass sich auch in diesem Kontext wieder mehr Ehemalige der Schule wiederfinden könnten.

  • #6

    Georg Heckmann 1959 (Freitag, 12 Februar 2016 16:39)

    Danke für die feine Homepage
    Das Bild "um 1951" hat mich sehr erfreut, es handelt sich um VIa 1950 oder V a ein Jahr später mit Klassenlehrer J. Schmitz (Adebar)

  • #5

    Achim Lummerich 1964 (Montag, 08 Februar 2016 09:47)

    Gelungene Seiten auch mobil gut lesbar.

  • #4

    Sebastian Everding (1981) (Samstag, 06 Februar 2016 15:48)

    Sehr geehrter Siebenerausschuss,

    da ist ein wirklicher guter Start in die Internetwelt gelungen. Vielen Dank für die Mühen und den Einsatz.

    Mit den besten Grüßen aus München

    Sebastian Everding

  • #3

    Norbert Schmitz (1958) (Freitag, 05 Februar 2016 17:21)

    Gratulation und vielen Dank! Ein sehr gelungener Neubeginn.

  • #2

    Christoph Schittny (1992) (Dienstag, 02 Februar 2016 06:10)

    Wunderbar, Gruß aus der Hauptstadt!

  • #1

    Peter Freitag (1999) (Montag, 01 Februar 2016 10:08)

    Eine gute Idee und ein tolle Seite! Ich wünsche gutes Gelingen!
    Viele Grüße aus Ba-Wü an alle Alt-Paulinerinnen und -Pauliner in der ganzen Welt.


Was noch gesagt werden muss...

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf dieser Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage veröffentlichten Links.