In Memoriam / Einführung


 

"Jedoch, es ist nun Zeit, dass wir gehen:

ich, um zu sterben, und ihr, um zu leben.

Wer aber von uns beiden das bessere Los erwählt hat,

das weiß allein der Gott."

 

Platon, Apologie des Sokrates

Wieder gelesen in der Todesanzeige eines Conpauliners, Februar 2018

 Eine herzliche Bitte:

 

Aus vielen Nachrichten erfahren wir immer wieder, wie tröstlich und geschätzt paulinische Jugendfreundschaften in Trauerfällen wirken können:

 

"Die Verbundenheit mit den ehemaligen Klassenkameraden ist noch immer sehr intensiv. Zusammen mit den Ehefrauen haben wir uns jährlich getroffen An verschiedenen Orten in Deutschland, Italien oder Frankreich  gab es immer ein frohes Wiedersehen. Nun wird der Kreis immer kleiner, denn im vergangenen Jahr sind aus dieser Klassengemeinschaft  (folgen zwei Namen)  verstorben. Zur Beerdigung meines Mannes kamen trotz des hohen Alters ( ... folgen sechs Namen). Ich bin für diese lange Freundschaft sehr dankbar."

(Zuschrift vom März 2017)

 

Für Nachrichten über Trauerfälle und auch veröffentliche Nachrufe, die Leben und Werk unserer Conpauliner schildern, sind wir dankbar und nehmen sie mit Einverständnis der Angehörigen gerne in diese Datei auf. Die Einbindung von Bildern ist möglich. Wir ordnen die uns erreichenden Nachrichten und Hinweise jeweils von Farbenfest zu Farbenfest (ca. April bis März des Folgejahres), nehmen aber selbstverständlich auch ältere Anzeigen dann im jeweils jüngsten Jahr als erste Nachrichten auf. Dies mag ein kleiner Trost sein, aber auch als "Memento mori!"  eine Nachricht in die Corona einer vielleicht schon weit entlegenen Jugendzeit.

 

Aus einer Zuschrift:

 

 

„... mein Vater (...)  erzählte oft mit einem gewissen Stolz vom Paulinum und von dem, was er dort gelernt und erfahren hatte. Am (...) ist er von uns gegangen. Auf seinen Wunsch, er hatte dies schriftlich festgelegt, möchte ich  Sie über seinen Tod informieren und Sie bitten, untenstehenden Text zu  veröffentlichen.“

 

 

Sendet Nachrichten über den Heimgang  von Con-Paulinern per Mail (oder auch in Papierform; Postanschrift unter Kontakte!) an unseren Vorstand (info@alt-pauliner.de), zugleich aber elektronisch unbedingt auch an unseren Schriftführer Peter Newels (peter.newels@t-online.de) .

 

Nennt dabei möglichst den Abiturjahrgang und die letzte Anschrift des / der Verstorbenen.

 

Auf jedem Farbenfest wird der Toten des vergangenen Jahres  gedacht; ihre Namen werden auch  im Hochgebet unseres Jahresgottesdienstes am Tag nach dem Farbenfest  verlesen.

 

 

"Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern;

tot ist nur, wer vergessen wird."

 

Christian von Zedlitz

(1790-1862)