Liebe Paulinerinnen und Pauliner,

in diesem Bereich stellen wir vor, was wir mit Hilfe Eurer Spenden der Schule und besonders den Jungen und Mädchen, die sie heute besuchen, zuwenden können. Rückfragen sind erwünscht, weitere Informationen könnt Ihr gerne anfordern. Ideen für weitere Projekte sind willkommen.                                 -spe-


Für das Frühjahr 2018 liegt ein Wunsch der Schule vor, eine weitere Tischtennisplatte für den Außenbereich zu finanzieren. Im Schuletat können Mittel für diesen Zweck nicht bereitgestellt werden. Daher unsere herzliche Bitte, der Vereinigung eine Spende in gemessener Höhe  zuzuwenden.

Hier unsere Bankverbindung:

 

Vereinigung der Alten Pauliner e.V.

Sparkasse Münsterland-Ost

BIC: weladed1mst

Iban: DE03 4005 0150 0000 1390 06

 

Wichtiger Hinweis: Die Vereinigung der Alten Pauliner e. V. ist gemäß Freistellungsbescheid des FA Münster-Innenstadt vom 17.05.2017 AZ 337/5985/0130 als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt. 

Die der "Schola" beiliegenden Überweisungsträger sind mit dem Vermerk „Spendenbescheinigung“ versehen und sind als solche gegenüber jedem Finanzamt bei einem Spendenbetrag bis zu 200,00 Euro als Spendenquittung verwendbar.

 


 

 

 

 

 

 

Farbenfest 2017: Die Vereinigung übergibt dem BlasO eine neu erworbene Tuba. Links Alfred Holtmann, der erfolgreiche Leiter der Blasmusik am Paulinum.


Dank der Hilfe der Paulinerinnen und Pauliner konnten wir weiter aktiv sein:

 

- Für die Medieneinrichtung des SV-Raumes haben wir als Alte Pauliner eine Spende von 1.200 € gegeben. Der Bericht hierzu auf "Aktuelles". Hier

 

- Für das BlasO und seinen besonderen Einsatz beim Friedensprojekt "Vivat Pax!" stellt unsere Vereinigung 1.000 € zur Verfügung. Das viel beachtete Stück wird im Rahmen des Katholikentages im 12. Mai 2017 und im Herbst am 13. Oktober erneut präsentiert.

Informationen dazu unter diesem LINK


Hier präsentiert sich die Bläsergruppe des BlasO  mit ihrem Leiter Alfred Holtmann vor ihrem Einsatz beim Historienspiel "Vivat Pax!" am 11. Oktober 2017. Gerade die Musikbeiträge trugen deutlich zum Gelingen der Aufführung bei. Weitere Info: www.vivat-pax.de